leben und sterben

Leben und sterben… Sterben kann man nicht lernen – oder doch? In letzter Zeit gibt es viele Bücher zu diesem Thema. Angefangen hat es wohl mit dem Buch der Australierin Bronnie Ware: «5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen».  Einsichten, die Ihr Leben verändern werden, lautet der Untertitel. Darin erzählt die Palliativpflegerin von den Menschen, zum Artikel

Kräutersegen

Kurz nach dem Sommervollmond begaben sich fünf Frauen unter Anleitung einer Gärtnerin, einer Psychologin auf naheliegende Brachwiesen und pflückten, was Augen und Nasen auffiel: Angelika, Beifuss, Dost, Eisenkraut, Farn, Gundermann, Königskerze, Lavendel, Leimkraut, Melde, Quendel, Rosmarin, Vogelmiere, Wegwarte. Sie banden  Buschen für sich und Freundinnen fest zusammen, um sie zu den Raunächten als Räucherwerk zu zum Artikel

Naturheilkunde und Yoga

Die Naturheilkunde hat Einzug gehalten in Wissenschaft, Forschung, Praxis. Der Internist Michalsen untersucht seit Jahren die Wirkungen der heute Mind-Body-Medizin genannten ganzheitlichen Heilmethoden wie Ayurveda, Meditation, Yoga und fasst in diesem Buch die Ergebnisse seiner Forschungen zusammen. Aus einer schon immer mit den Mitteln der Natur heilenden Arztfamilie stammend beschäftigte er sich früh mit den zum Artikel

female pleasure

Weibliche Lust, ja die gibt es, auch wenn alle Religionen der Welt dies verneinen und anscheinend grosse Angst davor haben. Anders lässt sich das Verhüllen, das Beschneiden, das Missachten, das Zerstören wollen unserer Kraft nicht erklären. Die Schweizer Filmemacherin Barbara Miller stellt fünf Frauen aus fünf Kulturen vor, die lustvoll und lockend zu einem neuen zum Artikel

Heilkunst Yoga

  Klug, klar, kompetent beschreiben hier auf ideologiefreie Weise eine Ärztin und ein Arzt aus Berlin die Möglichkeiten mit Yoga heilsam zu wirken. Gewidmet ist das Buch ihrem Lehrer T.K.V. Desikachar, der als Begründer des modernen therapeutischen Yoga gilt. Das Besondere des Buchs ist seine Beschränkung auf das Wesentliche. So kommen die Kernaussagen des Yoga zum Artikel

Mindfulness

MBSR ist derzeit eine der angesagtesten Meditationsformen. Auch wenn das Kürzel sperrig ist – mindfulness based stress reduction heisst es ausgeschrieben und wird meist als Achtsamkeitsmeditation übersetzt. Vorgestellt werden Übungen, die langsam und mit Bedacht ausgeführt, den Rücken geschmeidig halten und das sitzen angenehmer gestalten sollen. Stehende Posen führen zu einem geerdeten und aufrechten Stehvermögen. zum Artikel

Wellness=Wohlbefinden?

Ist Wellness dasselbe wie Wohlbefinden? Wohl kaum.  Wohlbefinden stellt sich ein, wenn ich frohgemut lebe. Mich hinaus wage, von mir auch einmal absehen kann. Wellness  fordert allerlei Anstrengungen, versagt dieses und jenes, verlangt ein ständiges Kreisen um sich selbst, um das eigene Befinden. Wohlbefinden bezieht auch die andern, die Gemeinschaft  mit ein. Wellness ordnet das zum Artikel

Faszien, Muskeln, Psyche

Kristin Adler, Arndt Fengler: Gesunde Faszien – Ihr Trainingsprogramm – Weniger Schmerzen, mehr Beweglichkeit , mit DVD, Trias Verlag Stuttgart 2016, 182 Seiten Ein ansprechendes Buch mit zur Nachahmung lockenden Fotos. Man merkt bei der Gestaltung des Buchs, dass das Autorenpaar Freude an den jeweiligen Berufen hat: beide sind Physiotherapeuten und Heilpraktiker mit zusätzlichen Qualifikationen: zum Artikel

Pause

Mach mal Pause – ein geflügelter Spruch, der oft flapsig daherkommt, oder ironisch gefärbt wird. Dabei tun Pausen gut. Alex Pang, Managementberater und Gastwissenschaftler an der Stanford Universität in Kalifornien, trägt mit diesem Buch die neuesten Forschungsergebnisse aus Medizin, Psychologie und Soziologie zur Wirkung von Pausen vor: ·       Sie regen die Kreativität an ·       Sie zum Artikel