Politik und Liebe

Was für eine Verbindung: Politik und Liebe machen! Dieses Kunststück gelingt der Autorin mit ihren Kolumnen, die sie seit Jahren für zwei Schweizer Tageszeitungen schreibt. Denn wie schon die 1968er Bewegung formulierte: das Private ist politisch und das Politische ist privat. Alles ist miteinander verwoben, hat Auswirkungen aufeinander. Sie imaginiert oder verdichtet wahrscheinlich aufgeschnappte Gespräche und reichert sie mit eigenen Gedanken, Gefühlen an. Ein höchst vergnüglicher, auch nachdenklich machender Lesegenuss.

Laura de Weck: Politik und Liebe machen – Kleine Dialoge, Diogenes Zürich 2016, 195 Seiten