Buntes Allerlei

Gärtnerinnen

Gärten bezaubern. Wahrscheinlich ist es das Zusammenspiel von Natur und Kultur, das mich entzückt. Und bei diesem Buch war es wieder einmal der prachtvoll-blumige Einband, der mich lockte wie auch die zahlreichen Bilder von Gärten, Blumen, Gärtnerinnen, Schmetterlingen. Zwar wurden von alters her Blumen und Gärten den Frauen zugeordnet, doch Gartenbauschulen durften sie erst ab zum Artikel

Mondhitze

Wechsel und Wandel. Wie erleben Menschen diese Phasen? Wie gehen sie damit um? Wie geht es einer Familie damit? Gioconda Belli, nicaraguanische Dichterin, beschreibt beinah atemlos wie durch einen Unfall das Leben einer Familie sich ändert. Wie die Frau, die unachtsam einen Mann beinah überfuhr, dadurch aus ihrem Alltag gerät, diesen in Frage stellt und zum Artikel

Politik und Liebe

Was für eine Verbindung: Politik und Liebe machen! Dieses Kunststück gelingt der Autorin mit ihren Kolumnen, die sie seit Jahren für zwei Schweizer Tageszeitungen schreibt. Denn wie schon die 1968er Bewegung formulierte: das Private ist politisch und das Politische ist privat. Alles ist miteinander verwoben, hat Auswirkungen aufeinander. Sie imaginiert oder verdichtet wahrscheinlich aufgeschnappte Gespräche zum Artikel

Katzenweihnacht

Wie beinah immer vor meinen Zugreisen spaziere ich in die Bahnhofsbuchhandlung. Zu meinem Glück gibt es die noch immer. Ich streife herum, stöbere, lese erste Sätze, ich schaue die Umschläge an, ich streife kurz die Bestsellerlisten, die an dem dafür reservierten Regal hängen. Lasse mich von Sonderangeboten überraschen, schlage die ersten Seiten auf, lese ein zum Artikel

Morrisons bildreiche Sprache

Was mich an diesem Buch in den Bann zog: die bilderreiche Sprache, die ungewohnten Vergleiche, die Beschreibung von Farben und natürlich der Anfang: zwei Hauptsätze und schon will ich wissen, wie es weitergeht. Diese Bilder bereiteten mir Freude: S. 22: Andere mögen die Landschaft beidseits des Highways hübsch finden, aber sie ist so voll von zum Artikel

Traumpfade

Wohin geht ein Traum, wenn Du wach bist? Hinaus in die weite Welt. Schon seit sie dachte, ging es hinaus oder hinauf bei der Schaukel, immer höher. Würde sie je den Himmel erreichen? Würde der Himmel ihr näher kommen? Sie dem Himmel? Verlockend die blaue Unendlichkeit: weisse Wolken konnten grau werden, die Bläue des Hintergrunds zum Artikel