Anchor link to top of page

Glück ist eine Entscheidung

, ,

„Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.“ (Voltaire)

Unter obigem Motto erlebten elf Frauen eine glückvolle, gesunde Ferienwoche auf Sardinien.

Jeder Morgen brachte sanft rosafarbene Sonnenaufgänge über dem Meer, die den Himmel leuchtendrot färbten, bis die Sonne in ihrer goldenen Pracht erglänzte.

Stille Sitzmeditationen und angeleitete Gehmeditationen im taufeuchten Gras lockten mit Luna Yoga in den Tag. Im grossen Rundzelt mit Blick hinunter zum Meer wurde der Körper gedehnt und gestreckt. Drehungen und Wendungen belebten den Geist. Die Seele erfreute sich an der Einkehr beim eigenen Selbst.

Die Sinne wurden beim üppigen Frühstück genährt: der Duft des italienischen Kaffees zog in die Nase, die Zunge schmeckte Kaktusfeigen und Weinbergpfirsiche, die Augen labten sich an der harmonischen Gestaltung des Hotels Galanias in Bari Sardo an Sardiniens Ostküste, warmer Wind liebkoste die Haut und die Ohren lauschten den Komplimenten der Kellner.

Da die Saison sich dem Ende zuneigte, fand man am langen Sand- und Kiesstrand nach einem Spaziergang durch einen schattigen Pinienwald überall ruhige Plätze. Je nach Sonneneinfall schimmerten merkwürdig geformte Felsen grau oder rosa, glänzte das Meer wie Blei oder glitzerte wie Silber.

Der einzige Regentag diente dem Kartenschreiben und vertiefte Gespräche wie Freundschaften.

Am späten Nachmittag wurden die Übungen des Vormittags wiederholt und Varianten erkundet. Das Abendessen bot wieder ein Fest für alle Sinne. Archaisch muteten die Gesänge und Tänze an, die wir beim sardischen Abend erlebten. Die schlicht aussehenden Schrittfolgen waren dann doch nicht so einfach nachzuahmen. Dafür bleiben die Luna Yoga Übungen im Körpergedächtnis und können im Alltag wieder belebt werden, sind sie doch förderlich für die Gesundheit und machen meist sogar glücklich.

img_7066

Luna Yoga