Anchor link to top of page

Papierhaus

, ,

Wortgewaltig, wortwundersam, wortwirksam – das Schreiben dieses Südamerikaners zog mich in Bann. Ich las und liess die Worte, die Sätze in mir Bilder aufrollen. Welch ein Genuss, welche Kraft, welch ein Sog.
Dominguez in Buenos Aires geboren, in Montevideo lebend, beschreibt Buchsammler in ihrer Freude am Gedruckten. Die Anregungen, die dem Lesen entspringen können, wachsen vor meinen geistigen Augen wie wildwuchernde Bäume. Der eigene Gedankenfluss wird durch die sprudelnde Quelle der Phantasie des Autors zu neuem mäanderndem Strömen in verschiedenen Nebenflüssen angeregt. Das Spiel mit den Worten, ihrer Bildkraft wirkt lange nach. Leben, um zu erzählen, erzählen, um Leben zu erwecken.

Carlos Maria Dominguez: Das Papierhaus,
Insel Verlag Berlin 2014, aus dem Spanischen von Elisabeth Müller,
mit Illustrationen von Jörg Hülsmann, 88 Seiten

Luna Yoga