Anchor link to top of page

Umbrüche

, ,

Als das Kind Kind war
Wusste es nichts von Brüchen
Es schaute, spielte, sprang
Es guckte, dachte nach und vor

Als das Kind jugendlich war
Spürte es den Brüchen der Erwachsenen nach
Wortbrüche, Lebensbrüche,
Zusammenbrüche, Einbrüche

Als das Kind erwachsen war
Erlebte es Brüche
Mitten im Satz wurde ihm bewusst
Das Leben setzt sich aus Brüchen zusammen

Als das Kind alt war
Hatte es sich versöhnt
Mit den Brüchen des Lebens
Am fruchtbarsten waren nämlich die daraus entstandenen Umbrüche

Als das Kind am Sterben war
Brach es unvermittelt in grosses Gelächter aus:
Wieso soll alles im Leben perfekt sein
Wo doch jeder vergehende Moment schon imperfekt (im Perfekt) ist

Als das Kind tot war
War seine Welt mit ihm zusammengebrochen
Während die nächsten Generationen
Zu ihren Welten aufbrachen.

Luna Yoga