Traumpfade

Wohin geht ein Traum, wenn Du wach bist? Hinaus in die weite Welt. Schon seit sie dachte, ging es hinaus oder hinauf bei der Schaukel, immer höher. Würde sie je den Himmel erreichen? Würde der Himmel ihr näher kommen? Sie dem Himmel? Verlockend die blaue Unendlichkeit: weisse Wolken konnten grau werden, die Bläue des Hintergrunds zum Artikel

Was mich freut

Was mich freut: Den Weg zum Tagungshaus suchen und schlussendlich finden, das hat mich gefreut. Die Pilzfamilie, die einen Baumstumpf bevölkerte, leuchtete goldgelb in der herbstlichen Sonne und erquickte meine Augen. Auf dem Weg Äpfel und Birnen zu entdecken, hat uns den Aufstieg erleichtert. Wenn die Herbstsonne schon tief am Himmel steht, verleiht sie dem zum Artikel

Umbrüche

Als das Kind Kind war Wusste es nichts von Brüchen Es schaute, spielte, sprang Es guckte, dachte nach und vor Als das Kind jugendlich war Spürte es den Brüchen der Erwachsenen nach Wortbrüche, Lebensbrüche, Zusammenbrüche, Einbrüche Als das Kind erwachsen war Erlebte es Brüche Mitten im Satz wurde ihm bewusst Das Leben setzt sich aus zum Artikel

Erinnerung

Sommer Riecht frisch Laub raschelt klebrig Tag beginnt langsam, klar Dichterklause, Minnesängertafel, Geschwisterstele, Friedenssäule, Gedenkstein Dieser Wald birgt schön verrückte Sachen Ich klettere auf den Hochsitz und staune Sonnenstrahlen bahnen sich durch die Baumkronen Grün, golden schimmert das Laub Zart: Staub im Licht Gemälde vor Augen Manet, Monet, Turner Schreibwerkstatt in München. www.schreibraeume.de zum Artikel

Krücken

Krücken – das Wort erschreckte mich. Es passte allerdings mit den K-Lauten gut zum vorangegangenen kecken barfuss laufen. Doch standen Kübel im Weg, voll schwerer, stinkender Küchenabfälle. Ein Kübel krachte auf die Aussenseite des rechten Fusses, brach den Mittelfussknochen des kleinen Zehs. Der Hausarzt schickte mich humpelnd zum Röntgen, zum Orthopäden, in die Notaufnahme. Dort zum Artikel