Denken

Zu viel denken = grübeln. Wo führt das hin? In die Absurditäten des modernen Lebens. Nina Kunz, Jahrgang 1993, beschreibt in ihren Kolumnen für das Magazin des "Tagesanzeigers", der "Zeit", wie sich das Leben einer jungen Frau anfühlt, welche Gedanken ihr durch den Kopf gehen, wie sie von ihrem Smartphone beherrscht? getrieben? abgelenkt? wird – zum Artikel

Vom Aufstehen

Eine Freundin schenkte mir ein Buch, 3 fach wohl verpackt: hübsch anzuschauendes Geschenkpapier mit grossen in verschiedenen Farben und Formen auf weiss platzierten Tupfen, dämmende Hülle, Tüte – vielleicht damit ich es ja nicht vor meinem Geburtstag auspacke, wie sie mir lächelnd nahelegte. Nun, der Geburtstag ist Ende des Monats, jetzt habe ich Zeit und zum Artikel

Astrologie

Endlich ein Buch, das ich Neugierigen auf Astrologie empfehlen kann. Klar, ich weiss, dass Astrologie umstritten ist. Doch da ich selbst seit Jahrzehnten immer wieder interessante, meine eigene Skepsis überrumpelnde Erfahrungen mache – aktiv wie passiv – beschäftige ich mich weiterhin forschend und fragend damit. Nicolas schreibt klar, definiert die Grundbegriffe der Astrologie, bleibt ehrlich, zum Artikel

Feminist Oracles

50 Frauen aus verschiedenen Berufen und Gegenden der Welt geben auf witzige Weise Gedanken zu Arbeit, Gesellschaft und Wohlbefinden kund. Witzig sind die Illustrationen von Laura Callaghan, witzig sind oft die Worte, welche die Herausgeberin Charlotte Jansen aus den Veröffentlichungen der Frauen zititert: Zum Beispiel die us-amerikanische Journalistin Glora Steinem (1934): "Nichts ist radikaler als zum Artikel

umweltfreundlich testen

Testen erzeugt viel Abfall, der doch reduziert werden sollte. Zudem kann das ständige Nasenbohren, Rachenstreichen die empfindlichen Schleimhäute reizen. Umweltfreundlich testen die Spürnasen trainierter Hunde am Flughafen Helsinki, Flughafen Dubai, in Südtiroler Schulen und Altenheimen, an der Uniklinik in Rom. Ein Lappen wird über die Haut gestrichen und die trainierte Hundenase erkennt Infektionen früher als zum Artikel

Europäische Grundrechte

Neue Grundrechte tun not. Hat sich doch die Welt gewandelt. Ferdinand von Schirach, Autor und Jurist, formulierte gemeinsam mit anderen engagierten Menschen sechs europäische Grundrechte, die dem europäischen Parlament, der europäischen Kommission sowie den Nationalregierungen vorgelegt werden sollen. Artikel 1: Umwelt: Jeder Mensch hat das Recht, in einer gesunden und geschützten Umwelt zu leben. Artikel zum Artikel

Erkennen

Wie schön, wenn  - endlich - erkannt wird, was all die einschränkenden Massnahmen gesellschaftlich bedeuten. Im "Spiegel" Nr. 13 vom 27. März 2021 sagte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble  : "Corona ist eine Zäsur, wir müssen sie zum Anlass nehmen, auch über andere grosse Dinge zu sprechen....Wenn die Menschen in unseren Kommunen, den kleinsten Einheiten dieser Republik, zum Artikel

Imagination

Imagination wähle ich als Überschrift, weil ich diese stärken will und damit eine neue Seinsweise ins Leben rufen möchte. Was wir denken, fliesst in unser Sprechen ein; was wir sagen, ist wirkmächtig. Was wir lesen, prägt sich ein, prägt, wie wir leben. Francis Picabia, Grafiker, 1879-1953 in Paris, soll gesagt haben: "Der Kopf ist rund, zum Artikel

working class

Die Pandemie fördert zutage, was nottut. Sie zeigt auf, wo etwas aus dem Gleichgewicht geriet. Sie legt den Finger auf Wunden. Die Autorin Julia Friedrichs schrieb vor und während der Pandemie eine Bestandsaufnahme über die Lage der Menschen, die tatsächlich systemrelevant sind. Würden diese ihren Job sein lassen, bräche das System zusammen. Und doch werden zum Artikel